Betreiber plant neues Lager für Atommüll am AKW Brokdorf

,

Brokdorf

, 11.12.2017, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Betreiber PreussenElektra will auf dem Gelände des Atomkraftwerks Brokdorf in Schleswig-Holstein ein zusätzliches Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle bauen. „Auch hier gilt der Anspruch: Die Zwischenlagerung muss so sicher wie möglich gemacht werden“, sagte der für Atomaufsicht zuständige schleswig-holsteinische Energieminister Robert Habeck. Erst Anfang Dezember hatte PreussenElektra beantragt, den nahe der Elbe gelegenen Meiler Ende 2021 stillzulegen und zurückbauen.

Schlagworte: