Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bezirksliga: Bekannte Gesichter am Böckenbusch

SÜDKIRCHEN "Ein Duell auf Augenhöhe" erwartet SVS-Spielertrainer Michael Kinne im Spiel gegen den Tabellenelften aus Brackel. Ob es eines wird? Die Antwort gibt es am Sonntag (21. Oktober). Die Bezirksligisten und ihre Spiele im Überblick.

von Von Heinz Krampe und Malte Bock

, 19.10.2007
Bezirksliga: Bekannte Gesichter am Böckenbusch

Bezirksliga 8 -SV Südkirchen - SV Brackel -  An den Auswärtssieg bei der SG Massen aus der Vorwoche anzuschließen, ist der Wunsch der Südkirchener Bezirksligamannschaft. Thorsten Kräher und Darius Janetzki hatten mit ihren Treffern den lang ersehnten zweiten Saisonsieg besorgt. "Wir wollen an das gute Auswärtsspiel anknüpfen und den Zuschauern am Böckenbusch jetzt endlich mal wieder ein gutes Heimspiel bieten", so Michael Kinne hoffnungsvoll. Den SV Brackel schätzt der Spielertrainer allerdings als junge und lauffreudige Mannschaft ein, die nicht in den Tabellenkeller gehöre. Zudem gehören dem Gegner mit Dirk Jankowski, Gero Mumoth und Sebastian Podubrinn drei alte Bekannte an, die allesamt einmal für den SVS aktiv waren. "Sie werden sicherlich hochmotiviert sein", schätzt Michael Kinne. Personell haben die Südkirchener keine Probleme, lediglich Sebastian Sanecki wird dem SVS fehlen.

Bezirksliga 11 - Lüdinghausen - VfL Reken - Die Chance, Zweiter zu werden, spornt die Lüdinghauser an. "Es ist gefährlich, den Gegner nach dem Tabellenstand zu beurteilen", warnt Lüdinghausens Trainer Uli Leifken. Gerade unten stehende Mannschaften - Reken ist Viertletzter - sind gefährlich und werden kämpfen, nicht auf einen Abstiegsplatz zu geraten.

Daher gehen die Lüdinghausener mit der nötigen Vorsicht, aber mit Ziel, die Punkte in Lüdinghausen zu behalten, an dieses Heimspiel heran. Hinter Marcel Schwarzer, der sich beim Donnerstagtraining verletzte, stehe noch ein leichtes Fragezeichen. Omeirat und Anders stehen weiterhin auf der Verletztenliste.

Vorw. Epe - VfL Senden - Aufsteiger VfL Senden ist seit vier Spieltagen ohne Punktgewinn und rangiert auf einem Abstiegsplatz. Deshalb braucht die Mannschaft dringend Punkte, um nicht im Tabellenkeller hocken zu bleiben. Ob aber beim Tabellensechsten die Wende herbeizuführen ist, bleibt abzuwarten. Trainer Wolfgang Leifken fordert von seiner Mannschaft mehr Herz und Leidenschaft.

Lesen Sie jetzt