Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bezirksliga-Derby zwischen Hennen und Geisecke endet 2:2

Live-Ticker

SCHWERTE 2:2 heißt es am Ende des Derbys in der Fußball-Bezirksliga 14 zwischen dem SC Hennen und dem Geisecker SV. Derweil verliert Westhofen 0:3 gegen das Kellerkind TuS Hattingen. Der ETuS/DJK Schwerte holt in Welper ein 1:1. Vor allem das Derby können Sie hier in unserem Live-Ticker noch einmal nachverfolgen.

von Von Michael Dötsch und Björn Althoff

, 18.04.2010
Bezirksliga-Derby zwischen Hennen und Geisecke endet 2:2

Tim Mantovani - Oliver Draxler (35. Nils Krawczyk), Karsten Schebesta, Yannick Marks, Aykan Kutlu, Imre Renji, Matijas Markovic, Jakob Weber, Niels von Pidoll (66. Andreas Zemljaric), Michael Weigelt (74. Jan Loos), Nico Mantovani

Alexander Lotz, Michael Lis, Marc Tschersich, Martin Baumdick, Hanno Leuer, Matthias Woort, Jonas Schröder (84. Tobias Vetten), Martin Apostel (89. Daniel Martella), Dennis Frohn, Tobias Thiele, Thorsten Kramer (74. Sergej Specht)

0:1 Thiele (39.), 0:2 Kramer (46.), 1:2 N. Mantovani (47.), 2:2 von Pidoll (62.)

Andre Schweins (Menden)

gut 200

In der letzten Viertelstunde war Hennen dem Sieg näher als die Geisecker. Die verspielten wie schon im Nachholspiel am Donnerstagabend, 15. April, eine 2:0-Führung. Heute geht das 2:2 aber unterm Strich in Ordnung.

gegen den Vorletzten der Tabelle,

Eine mehr als enttäuschendes Ergebnis. Der

spielt

Der eingewechselte Andreas Zemljaric passt zu Matijas Markovic. Und der schießt wieder aufs Tor, wieder aus spitzem Winkel - und trifft wieder nicht. Dieses Mal landet der Ball am Außenpfosten.

Fast das 3:2: Matijas Markovic schießt aus spitzem Winkel ans Außennetz. Da hätte er besser in die Mitte gepasst.

Kippt das Spiel? Nach dem Ausgleich jedenfalls scheint Hennen mehr zu bieten haben als Geisecke. Dabei waren die Gäste vorher das stärkere Team.

Nach einem langen Einwurf von Nico Mantovani ist von Pidoll mit dem Kopf zur Stelle. Aus Geisecker Sicht sicher ein vermeidbares Tor.

Fast der Ausgleich, aber Niels von Pidoll vergibt freistehend eine Chance.

Der ging in der 53. zwar durch

in Führung. Doch

gelang in der 56. Minute der Ausgleich zum

fällt im direkten Gegenzug. Nach einem Pass von Marks ist

da und macht das

für den SC Hennen. Geiseckes Abwehr ist unsortiert.

Auf den Anstoß folgt ein Lupfer von Matthias Woort in die Spitze, wo Dennis Frohn mit einem Volleyschuss an Hennens Torwart Tim Mantovani scheitert. Aber im Nachschuss besorgt

das

liegt seit der 44. Minute

hinten. Zwischen Welper und

 fielen noch keine Tore -

.

wie die komplette erste Hälfte bei allerbestem Frühlingswetter.

Die Führung für Geisecke ist nach den ersten 45 Minuten verdient.

gelingt ein ungewöhnlicher Treffer. Nach einem Doppelpass geht er auf der rechten Seite in den Strafraum. Es folgt etwas, das eher an eine Flanke als an einen Torschuss erinnert. Aber der Ball senkt sich über Hennens Torwart Tim Mantovani ins Netz - und das aus eigentlich unmöglichem Winkel.

Es regiert der Kampf. Renji (Hennen) sieht die dritte gelbe Karte in nur wenigen Minuten in diesem Spiel. Hennens Manndecker Oliver Draxler muss derweil verletzt raus. Für ihn kommt Nils Krawczyk.

Immer noch 0:0 zwischen Hennen und Geisecke. Ein verteiltes Spiel ohne Mannschaft, die wirklich besser sind. Schebesta (Hennen) und Woort (Geisecke) haben bisher Gelb gesehen.

Der VfB liegt seit der 8. Minute

hinten.

Aber jetzt: Eine Großchance für Geisecke. Nach einem Freistoß von Apostel bekommt der freistehende Torjäger Frohn den Ball. Er erwischt das Spielgerät auch mit der Fußspitze, aber schießt es über das Tor. Hennen in dieser Szene im Glück.

Eine Viertelstunde ohne Torchancen liegt hinter uns. Hoffentlich wird es besser.

Beim Geisecker SV ist Thorsten Kramer doch dabei. Sein Einsatz war noch fraglich.

Jahrelang spielte Geiseckes Trainer Sven Migas selbst in Hennen. Heute tritt er gegen sein altes Trainergespann Habermann/Kolatke an. Doch für freundschaftliche Gefühle ist kein Platz in dieser Bezirksliga 14 gegen Ende der Saison 2009/10. Denn ab Tabellenplatz fünf abwärts spielen alle Mannschaften noch gegen den Abstieg.

SG Welper - ETuS/DJK Schwerte 1:1 (1:1) VfB Westhofen - TuS Hattingen 0:3 (0:2)