Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bezirksliga: Kalwa-Elf lässt zwei Zähler liegen

SCHWERTE Hätte man Westhofens Trainer Michael Kalwa vor dem Spiel beim Tabellenfünften SpVg Hagen 11 gesagt, dass seine Mannschaft einen Punkt mit nach Hause nehmen würde, hätte er ihn dankend angenommen. Nach dem Spielverlauf am Sportplatz an der Lohestraße hat der VfB beim 3:3-Remis eindeutig zwei Punkte liegen lassen.

von Von Bastian Bergmann

, 09.03.2008
Bezirksliga: Kalwa-Elf lässt zwei Zähler liegen

SpVg Hagen 11 - VfB Westhofen 3:3 (2:2) - Denn die Gäste verspielten eine frühe 2:0-Führung. Allerdings dürfte das Auftreten der Kalwa-Elf Mut machen für die anstehenden Aufgaben. Die bessere Mannschaft kam eindeutig aus der Ruhrstadt.

Sieben Minuten waren gespielt, da versenkte Stefan Miller im zweiten Versuch den Ball im Hagener Tor zur Westhofener Führung, was der Kalwa-Elf ungemein in die Karten spielte. Defensiv stand diese sehr sicher und versuchte nun mit Kontern einer erschreckend harmlosen Hagener Truppe den Gnadenstoß zu versetzen. Erst bediente Adrian Kolodziej den freistehenden Sebastian Biermann, der leider etwas zu hoch zielte. Besser machte es Kolodziej selbst per Freistoß. Aus gut 25 Metern schoss er an der Mauer vorbei ins linke untere Eck - das 2:0 aus Westhofener Sicht hatte den Anschein einer Vorentscheidung.

Bis, ja bis die Gäste sich selbst das Leben schwer machten. Erst versenkte Hagen, dass in der ersten Hälfte keine herausgespielte Torchance hatte, einen Freistoß unhaltbar im Winkel, dann legte Dawid Sappich unfreiwillig für einen im Abseits postierten Hagener Stürmer auf - 2:2 zur Pause.

Im zweiten Durchgang drückte fünf Minuten lang der Gastgeber und erhöhte prompt auf 3:2. Dann spielte nur noch eine Mannschaft. Und Kolodziej krönte seine starke Leistung mit einem tollen Volleyschuss auf Zuspiel von Stefan Struttmann von der Strafraumkante und bescherte seinem VfB einen hoch verdienten Punkt bei einem schwachen Tabellenfünften SpVg Hagen 11.

TEAM UND TORE Westhofen: Yahor Lushchylin, Dennis Augustin, Daniel Hueck, Dawid Sappich, Marc Seelbach, Stefan Struttmann, Adrian Kolodziej, Nils Klems (67. Robert Krzemien), Sebastian Biermann, Stefan Miller, Christoph Ferenc (64. Sascha Naumann).Tore: 0:1 (7.) Miller, 0:2 (29.) Kolodziej, 1:2 (31.), 2:2 (37.), 3:2 (54.), 3:3 (76.) Kolodziej.

Lesen Sie jetzt