Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Biathlet Doll in Verfolgung Achter

Oslo. Die deutschen Biathleten haben beim Weltcup in Oslo in der Verfolgung zwei Top-Ten-Plätze geholt. Bester des Quintetts wurde Sprint-Weltmeister Benedikt Doll als Achter.

Biathlet Doll in Verfolgung Achter

Benedikt Doll kam in der Verfolgung als Achter ins Ziel. Foto: Sven Hoppe

Der Olympia-Dritte hatte nach zwei Strafrunden 55,8 Sekunden Rückstand auf den überlegenen Sieger Martin Fourcade. Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (3/+ 1:03,7 Minuten) kam als Zehnter ins Ziel, Roman Rees (1/+ 1:29,5 Minuten) schaffte es als 16. ebenfalls in die Top 20. Erik Lesser wurde 25. und Simon Schempp kam auf Platz 35.

Olympiasieger Fourcade verwies bei seinem siebten Saisonsieg nach zwei Schießfehlern mit 18,1 Sekunden Vorsprung den Italiener Lukas Hofer (1 Fehler) auf Rang zwei. Der achtmalige Saisonsieger Johannes Thingnes Bö schaffte es trotz vier Strafrunden als Dritter (+ 32,5 Sekunden) noch auf das Podium. Der Norweger ist Fourcades ärgster Rivale im Kampf um den Gesamtweltcup, den der Franzose zuletzt sechsmal in Serie gewann.

THEMEN

Anzeige
Anzeige