Bochumer springt aus fahrendem Auto und verletzt sich

,

Bochum

, 28.12.2017, 09:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Soeren Stache/Archiv

Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Soeren Stache/Archiv

Ein 35-Jähriger ist am Mittwochabend in Bochum aus einem fahrenden Auto gesprungen. Er lief noch über die Straße und wurde anschließend leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Warum er aus dem Auto sprang, war unklar. Glücklicherweise fuhr der Fahrer des Wagens in gemäßigter Geschwindigkeit. Der Fahrer des nachfolgenden Autos konnte noch rechtzeitig abbremsen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zuvor hatte das Online-Portal „Der Westen“ über den Vorfall berichtet.