Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Boll und Ovtcharov auf den Positionen zwei und drei

Lausanne. Timo Boll hat die Spitze der Tischtennis-Weltrangliste an Fan Zhendong verloren. In der neuen Rangliste tauschten der Düsseldorfer und der 21-jährige Chinese die Plätze. Auf Platz drei bleibt Dimitrij Ovtcharov, German-Open-Halbfinalist Patrick Franziska rückt auf 24 vor.

Boll und Ovtcharov auf den Positionen zwei und drei

Dimitrij Ovtcharov (l) und Timo Boll. Foto: Rolex Dela Pena/EPA

Nachdem in den beiden ersten Monaten des Jahres mit Ovtcharov sowie im März mit Timo Boll zwei Deutsche an der Spitze der Weltrangliste standen, kehrt vier Wochen vor der Team-WM in Halmstad ein Spieler aus dem Reich der Mitte auf Platz eins zurück. Auf den Rängen vier bis sechs sind mit Xu Xin, Lin Gaoyuan sowie Weltmeister und German-Open-Gewinner Ma Long drei weitere Chinesen gelistet.

Anzeige
Anzeige