Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bombe in Mönchengladbach entschärft: 300 Menschen evakuiert

Mönchengladbach.

Wegen einer Bombenentschärfung wurden in Mönchengladbach am Donnerstagnachmittag rund 300 Bewohner einer Erstaufnahmeeinrichtung evakuiert. Der 1000 Kilogramm schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Militärgelände JHQ gefunden worden und wurde vom Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft. Die Maßnahme dauerte nach Angaben der Stadt Mönchengladbach weniger als eine Stunde. Die Bewohner konnten am späten Nachmittag wieder in die Unterkunft zurückkehren.

Anzeige
Anzeige