Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Box-Weltmeister Zeuge will Sauerland verlassen

Hamburg. Boxweltmeister Tyron Zeuge will sich von seinem Promoter Sauerland trennen. „Die Sauerland-Geschäftsführung bestätigt dies“, sagte ein Sprecher des Boxstalls auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die „Bild“ über die Trennung berichtet.

Box-Weltmeister Zeuge will Sauerland verlassen

Tyron Zeuge und die Sauerland-Geschäftsführung sind offenbar unterschiedlicher Auffassung bezüglich seiner Zukunft. Foto: Axel Heimken

Hintergrund sollen unterschiedliche Auffassungen über die sportliche Zukunft des WBA-Weltmeisters im Supermittelgewicht sein, der eigentlich noch bis 2019 bei Sauerland unter Vertrag steht. Schon zuvor hatte Zeuge-Coach Jürgen Brähmer dem Boxstall den Rücken gekehrt.

Der Veranstalter will den 25 Jahre alten Zeuge, der 22 seiner 23 Profikämpfe gewonnen hat, aber nicht einfach ziehen lassen: „Wir haben einen gültigen, rechtsverbindlichen Vertrag bis Ende 2019 und werden den weiterhin erfüllen. Tyron ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil unseres Teams“, wird Nisse Sauerland von der „Bild“ zitiert.

In einer Stellungnahme ergänzte der Promoter: „Wir haben Tyron zum Weltmeister gemacht und seit dem ersten Tag als Profi sehr viel in ihn investiert. Team Sauerland ist stolz, dass er seinen Titel mehrfach verteidigen konnte und wir freuen uns auf weitere große Kämpfe mit Tyron.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige