Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Braunschweig muss 6000 Euro Strafe zahlen

Braunschweig (dpa) Zweitligist Eintracht Braunschweig muss eine Geldstrafe von 6000 Euro zahlen. Grund sind nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Bengalische Feuer sowie ein Feuerzeugwurf in Paderborn.

Anzeige

Braunschweig muss 6000 Euro Strafe zahlen

Bengalisches Feuer ist bei einigen Fans sehr beliebt. Foto: Peter Steffen

Die Pyrotechnik wurde bei Spielen in Rostock und daheim gegen Energie Cottbus gezündet. Die verbotenen Aktionen kamen in den drei Fällen aus dem Braunschweiger Zuschauerblock. Der Verein hat dem Urteil des DFB-Sportgerichts zugestimmt.

DFB-Mitteilung

Anzeige
Anzeige