Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Braunschweigs Nyman verpasst Zweitliga-Finale und die WM

Braunschweig. Eintracht Braunschweig kann im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga nicht mehr auf Stürmer Christoffer Nyman zurückgreifen.

Braunschweigs Nyman verpasst Zweitliga-Finale und die WM

Braunschweigs Schwede Christoffer Nyman fällt aufgrund einer hartnäckigen Muskelverletzung weiter aus. Foto: Daniel Reinhardt

Der Schwede hat sich aufgrund einer hartnäckigen Muskelverletzung in Abstimmung mit den medizinischen Abteilungen der Niedersachsen und der schwedischen Nationalmannschaft operieren lassen. Damit wird der Stürmer auch die Weltmeisterschaft in Russland verpassen. „Wir gehen bei ihm von einer sechswöchigen Ausfallzeit aus“, sagte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht vor dem Spiel beim 1. FC Nürnberg.

Nyman erzielte in dieser Saison in 18 Zweitliga-Spielen fünf Treffer für die Eintracht. Für Schweden spielte er zuletzt am 3. September 2017 in der WM-Qualifikation in Weißrussland. In seinem zehnten Länderspiel gelang dem 25-Jährigen in dieser Partie der erste Treffer für den deutschen WM-Gruppengegner.

Anzeige
Anzeige