Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glasfaserausbau in Nordkirchen

Breitbandausbau geht nach kurzer Frostpause weiter

Nordkirchen Der Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia arbeitet weiter am Glasfasernetz in der Gemeinde Nordkirchen. Ganz ohne Folgen blieben die zuletzt frostigen Temperaturen für den weiteren Verlauf der Arbeiten aber nicht.

Breitbandausbau geht nach kurzer Frostpause weiter

Der Glasfaserausbau konzentriert sich wieder stärker auf den Ortsteil Nordkirchen, nachdem zu Beginn dieses Jahres mehrere Ausbauteams nach Capelle verlegt wurden. Foto: Beate Dorn

Das frostige Wetter der vergangenen Woche hat die Arbeiten am Glasfasernetz in der Gemeinde Nordkirchen zeitweise in die Zwangspause versetzt. Das bestätigte Wirtschaftsförderer Manuel Lachmann am Montag auf Anfrage dieser Redaktion. In dieser Woche seien die Arbeiten wieder angelaufen, die Ausbautrupps sind zurzeit in Capelle aktiv, würden jetzt aber wieder vermehrt wieder in Nordkirchen eingesetzt, wie Manuel Lachmann erklärt.

Unitymedia schließt Verteilerkästen an

Rund 90 Prozent der Tiefbauarbeiten im Ortsteil Capelle seien bereits abgeschlossen. Hier schließe das Unternehmen aktuell die Verteilerkästen an, die das Signal von außerhalb erhalten und es anschließend in das Glasfasernetz im Ortsteil einspeisen. Voraussetzung dafür: Die Glasfaserkabel müssen in die Leerrohre eingeblasen werden, wie der Wirtschaftsförderer erklärt. Nach dem Tiefbau sei das der nächste Schritt, der ansteht. Anschließend könnten die ersten Gebäude angeschlossen werden.

Angekündigt hatte Unitymedia beim Ausbaustart in Südkirchen, im Oktober 2017, dass der Netzausbau in der Gemeinde Nordkirchen und in der Nachbargemeinde Ascheberg bis Ostern 2018 abgeschlossen sein soll. Gemeint waren damit die Tiefbauarbeiten, also das Verlegen der der Leerrohre. Bis zum Sommer dieses Jahres sollen dann alle Unitymedia-Kunden in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle an das Glasfasernetz angeschlossen werden.

In Davensberg haben die ersten Haushalte bereits seit vergangenem Jahr einen Anschluss an das Breitband-Netz des Kölner Kabelanbieters. Unitymedia kündigt an, in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg insgesamt mehr als 10.000 private Haushalte, öffentliche Einrichtungen und mehrere Gewerbegebiete mit Glasfaserleitungen bis ins Gebäude zu versorgen.

Der Anbieter investiert nach eigenen Angaben rund zwölf Millionen Euro in das Projekt. Zusammen mit dem Glasfaserausbau in den Nordkirchener Außenbereichen haben damit bald alle Nordkirchener Haushalte die Möglichkeit, einen Glasfaser-Internetanschluss zu nutzen.

Anzeige
Anzeige