Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Bremens Geschäftsführer Filbry kündigt weitere Transfers an

Bremen. Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry hat weitere Spielerverpflichtungen durch den Fußball-Bundesligisten angekündigt.

Bremens Geschäftsführer Filbry kündigt weitere Transfers an

Klaus Filbry kann sich weitere Transfers gut vorstellen. Foto: Carmen Jaspersen

„Es kann durchaus sein, dass wir noch einen größeren Transfer tätigen“, sagte der bei den Bremern für die Finanzen zuständige Filbry dem „Weser Kurier“. Sollten Sport-Geschäftsführer Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt von einem Spieler absolut überzeugt sein, dann „sind wir auch bereit, ins Risiko zu gehen“, sagte Filbry. Bislang hat Werder Kevin Möhwald vom 1. FC Nürnberg und Yuya Osako vom 1. FC Köln unter Vertrag genommen.

Um weitere Einnahmen zu generieren, denken die Bremer auch an den Verkauf der Namensrechte am Weserstadion. Dabei wollen die Bosse aber nichts überstürzen. „Es ist uns bewusst, dass dies bei den Fans ein sehr emotionales Thema ist“, sagte Filby im Gespräch mit deichstube.de. „Wir sind einer von drei Bundesligisten, deren Stadion noch nicht den Namen eines Partners trägt. Wir werden sehr verantwortungsbewusst mit diesem Thema umgehen.“

Anzeige
Anzeige