Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brüssel: E.ON muss 38 Millionen Euro Bußgeld zahlen

BRÜSSEL - Die EU-Kommission bestraft den Energiekonzern E.ON mit einem Bußgeld von 38 Millionen Euro für den Bruch des Siegels an einem Raum, in dem Ermittler sichergestellte Dokumente lagerten. Es ist das erste Mal überhaupt, dass die Brüsseler Wettbewerbshüter einen Siegelbruch ahnden.

Anzeige
Anzeige