Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bücherbörse hilft in Sambia

St.-Mauritius-Kirchengemeinde

Romane, Kochbücher, Lexika und mehr - alleine am Samstag verkaufte die St.-Mauritius-Kirchengemeinde auf ihrer Bücherbörse 800 Bücher. Der Gewinn geht nach Sambia.

Nordkirchen

von Von Antje Pflips

, 04.11.2012

„Samstag haben wir 800 Bücher verkaufen können, heute Vormittag waren es bereits 70“, erzählte Sonntagmittag Bärbel Kortmann, die mit einem Team von fünf Frauen aus dem Sachausschuss Mission den Verkauf und die Beratung übernahm. Sie rechnet mit einer Gesamteinnahme von rund 1100 Euro. Mit diesem Geld werden die Projekte von Schwester Gloria in Sambia unterstützt.

Neu dabei waren die Leseproben, die Alexandra Rempe von Miss Marples Buchladen zur Verfügung stellte. Auf den Tischen war das Angebot und die Vielzahl der Autoren unüberschaubar. Neben den mit ein oder zwei Euro ausgezeichneten Büchern, gab es eine Rubrik mit Werken, für die eine Spende erbeten wurde. Bildbände, Enzyklopädien, Reiseberichte, Biografien, aber auch Schallplatten gehörten dazu. Deutlich größer war das Angebot an Hörbüchern.

„Gut gelaufen sind Kochbücher und Kunstbände“, stellte Bärbel Kortmann fest. Eher schwach verkauft wurden in diesem Jahr Jugendbücher und Reiseberichte. Punkt 17 Uhr schloss die Bücherbörse. Mit der Hilfe einiger Gesamtschüler und der Ehemänner wurden alle nicht verkauften Exemplare wieder in Kisten und Kartons verpackt und bis zur nächsten Bücherbörse im Pfarrhaus eingelagert.

Lesen Sie jetzt