Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bülskämper-Affäre: Nordkirchen legt Einspruch ein

NORDKIRCHEN Der Fall Bülskämper geht in die nächste Runde. Der Abteilungsvorstand des FC Nordkirchen beschloss am Montagabend, das Urteil der Kreisspruchkammer nicht zu akzeptieren. "Wir haben Einspruch eingelegt", teilte Geschäftsführer Bernd Melchers auf Anfrage unserer Zeitung mit.

von Von Theo Wolters

, 11.03.2008
Bülskämper-Affäre: Nordkirchen legt Einspruch ein

Der Skandal um Spielertrainer Ralf Bülskämper zieht weiter seine Kreise.

Der FC Nordkirchen werde sich nun auch von einem Rechtsanwalt vertreten lassen. Melchers: "Wir möchten durch die Bezirksspruchkammer einige Dinge klären lassen." Man sei durchaus optimistisch, dass die Spruchkammer auf Bezirksebene zu einem anderen Urteil als die Kreisspruchkammer kommen werde.

Der Einspruch ist dem Vorsitzenden der Kreisspruchkammer Dortmund, Frank-Bernd Meier, bereits zugesandt worden. Meier wird das Verfahrend an die Bezirksspruchkammer 6 (Hellweg) weiterleiten. Wann die Kammer den Fall Bülskämper beraten wird, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall dürften die 20 Zeugen erneut geladen werden.

Lesen Sie jetzt