Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bundesliga-Damen der Fortuna fehlt das große Glück

LÜNEN Die Bundesliga-Keglerinnen holten am Doppelspieltag zu Saisonbeginn nur einen Zähler. Maifeld-Polch war deutlich zu stark, Dilsburg hatte knapp die Nase vorn. Die Spielberichte.

30.10.2007

Damen-Bundesliga -KV Maifeld-Polch - Fortuna Lünen 5230:4974 - 50:28 - 3:0 - Bei der ersten Partie musste die Aufstellung verändert werden. Petra Renner (Beruf) reiste erst später an. Sabrina Doberitz (800) und Andrea Pörnig (803) im Startblock waren durch die glatten Anläufe gehandicapt und unterlagen (875 und 804).

Trotz Reinigung gab es auch im zweiten Durchgang zwei weitere Stürze. Elke Brüggemann-Hesse (868) ließ sich davon nicht beirren, erzielte das erste gute Resultat der Fortunen. Daneben kam Cathy Bertermann auf 794 Holz und verfehlte damit ebenso wie der erste Block die 804.

Da auf Polcher Seite Klassezahlen von 932 und 882 fielen, war der Zusatzpunkt nur durch hohe Zahlen im Schlussblock möglich. Petra Renner (913) zeigte von Anfang an, dass sie auf ein großartiges Ergebnis zusteuern würde. Melanie Schröder (796) hingegen kam nach der ersten Bahn aus dem Tritt und wurde durch einen Sturz zusätzlich gehemmt. Somit wurde der Punkt verfehlt.

KSC Dilsburg - F. Lünen 4705:4643 - 43:35 - 2:1 - In Dilsburg lag schon der Startblock mit Andrea Pörnig (754) und Petra Renner (811) gegen starke Gastgeberinnen mit 46 Holz zurück. Auch in der Mittelachse zeigten der KSC gute Ergebnisse, an die Cathy Bertermann (746) und eine gut aufgelegte Elke Brüggemann-Hesse (808) nicht heran kamen.

Der Rückstand vergrößerte sich auf 78 Holz, aber der Zusatzpunkt war durch die beiden Lüner 800er Ergebnisse gesichert. Obwohl der Schlussblock noch einmal alles gab, blieb es bei 62 Holz Rückstand.

Lesen Sie jetzt