Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Cadillac CTS kommt als Sportversion - Coupé in Planung

Detroit (dpa/tmn) Cadillac baut die Modellpalette des CTS aus. Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (bis 27. Januar) hat die General-Motors-Marke eine Sportversion der Mittelklasse-Limousine vorgestellt und die Studie eines Coupés enthüllt.

Cadillac baut die Modellpalette des CTS aus. Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (bis 27. Januar) hat die General-Motors-Marke eine Sportversion der Mittelklasse-Limousine vorgestellt und die Studie eines Coupés enthüllt.

Während der sportlich ausgelegte CTS-V bereits im Herbst in Serie geht, sei mit dem Zweitürer allerdings erst in ein bis zwei Jahren zu rechnen, sagte ein Unternehmenssprecher auf der Messe. Für beide Autos sei auch Europa ein relevanter Markt.

Der an einem großen, mit chromglänzenden Maschendraht vergitterten Kühler und markanten Anbauteilen an Front, Flanke und Heck zu erkennende CTS-V bekommt den Angaben zufolge einen V8-Motor, dessen Leistung auf 410 kW/558 PS gesteigert wird. Außerdem kündigte der Hersteller ein Fahrwerk mit variabler Federung, eine Weiterentwicklung des elektronischen Stabilitätsprogramms sowie ein neues Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad an.

Das neue CTS Coupé übernimmt vom Viertürer das kantige Design, bekommt aber neben dem eigenständig geformten Heck mit charakteristischen Leuchtstäben auf der Außenkante auch eine modifizierte Frontpartie. Außerdem gibt es eine neue Dachlinie, die sich über rahmenlose Türen spannt. Zur Technik des Zweitürers machte General Motors in Detroit allerdings noch keine Angaben.

THEMEN

Anzeige
Anzeige