Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3,8 Mio. für neue Sportplätze?

CASTROP-RAUXEL Über ein Jahr hat der Arbeitskreis zum Sportstätten-Entwicklungskonzept getagt. Und doch ist vor der letzten Sitzung am 11. September ein gemeinsamer Vorschlag von Parteien, Stadtverwaltung und Stadtsportverband (SSV) scheinbar weiter entfernt denn je.

von Von Carsten Loos

, 29.08.2007
3,8 Mio. für neue Sportplätze?

Der Sportplatz an der Uferstraße.

Die Stadtverwaltung favorisiert den Neubau von gleich zwei Kunstrasenplätzen am "Gänsebusch" in Habinghorst. Das Gelände entlang der Kanalstraße, wo schon die DJK Victoria Habinghorst zu Hause ist, ist in Rütgers-Besitz. An Baukosten sind 3,8 Millionen Euro im Gespräch. Die könnten aus dem Verkauf der bisherigen Sportplätze "Kampfbahn Habichthorst" und Uferstraße erwirtschaftet werden, sagt der Sportdezernent Michael Eckhardt.

SSV stellt Bürgerantrag

Unterdessen will der SSV im Bürgerausschuss am 5. September den Bürgerantrag stellen, eine Planungsgruppe einzusetzen, um die Stadt bei der Neuformulierung ihrer Ziele zu begleiten. Dabei hat der SSV den Sport jenseits von Fußball und Leichtathletik im Blick. Der war aus Kostengründen bei den Untersuchungen zum Sportstätten-Entwicklungskonzept gestrichen worden.

Mehr zum Sportstätten-Konzept lesen Sie am Freitag im Lokalsport.

Lesen Sie jetzt