Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Achtung: Mittwoch wieder kein Busverkehr

CASTROP-RAUXEL Runde Nummer 2 in Sachen Tarifstreit im Öffentlichen Dienst: Für Mittwoch, 5. März, hat Verdi wieder zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. In unserer Stadt bedeutet dies, dass die Busse erneut nicht fahren, die Tageseinrichtungen für Kinder geschlossen bleiben, die Müllwerker des Stadtbetriebs EUV nicht ausrücken und es auch ansonsten im Rathaus zu Störungen im gewohnten Dienstleistungsbetrieb für die Bürger kommt.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 03.03.2008

Die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst treffen sich um 8 Uhr auf dem Forum am Rathaus, marschieren dann zum Hauptbahnhof in Rauxel und fahren von dort zu einer zentralen Kundgebung fürs östliche Ruhrgebiet um 10 Uhr auf dem Marktplatz in Dortmund. Die Bogestra kündigt an, dass aller Voraussicht nach die Busse und Bahnen von Betriebsbeginn bis -ende ausfallen, DSW 21 verweist darauf, dass die Busse ab 3 Uhr Mittwochfrüh bis voraussichtlich Donnerstag, 6. März, um 2.45 Uhr nicht rollen werden. In Castrop-Rauxel sind die Linien 480, 481, 482 und NE 11 betroffen. Auch das Kundencenter Castrop Betriebshof bleibt Mittwoch ganztägig dicht.

Und  auch auf allen Linien der HCR und der Vestischen wird am Mittwoch rund um die Uhr mit erheblichen Betriebsstörungen zu rechnen sein.  Aufgrund der angekündigten Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di  werden voraussichtlich auch die Busse der beiden Nahverkehrsunternehmen von Betriebsbeginn bis Betriebsende stillstehen. Die ersten Busse werden nach Mitteilung der Unternehmen erst wieder am Donnerstag, 6. März, ab 4 Uhr die bekannten Linienwege befahren.

Kommunale Kindergärten geschlossen

Wie Fachberaterin Claudia Wimber für die städtischen Tageseinrichtungen für Kinder gestern bestätigte, bleiben die kommunalen Kindergärten Mittwoch geschlossen. Für absolute Notfälle wird eine Sondergruppe im Kindergarten Swabedoo an der Bergstraße 77 eingerichtet. Eltern, die Mittwoch keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind finden, melden sich am heutigen Dienstag bis 11 Uhr bei Leiterin Kerstin Radke oder im eigenen Kindergarten, der die Meldung weiterleitet.

Lesen Sie jetzt