Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgerstiftung Agora knackt 100.000-Euro-Grenze

Viele Spenden

ICKERN Über viele kleine und große Spenden konnte sich die Bürgerstiftung Agora in der letzten Zeit freuen. Auch die Mitarbeiter der Geros GmbH sorgen mit einer 2500 Euro hohen Spende dafür, dass das Stiftungskapital wächst.

von Von Peter Wulle

, 20.04.2010
Bürgerstiftung Agora knackt 100.000-Euro-Grenze

Horst-Werner Schröder freute sich über die Spende von Konstantinos Boulbos und seinen Mitarbeitern.

„Es geht uns alle an, was in Castrop-Rauxel passiert“, sagt Konstantinos Boulbos und freut sich, dass er dank des Engagements seiner Mitarbeiter in der Geros GmbH 2500 Euro an die Bürgerstiftung Agora spenden kann. Die Stiftung fördert soziale und integrative Projekte.

„Zusammen mit anderen Spenden, die in der jüngeren Vergangenheit bei uns eingegangen sind, darunter auch 4000 Euro von Bürgermeister Johannes Beisenherz aus den Spenden zu seinem 60. Geburtstag, haben wir bei unserem Stiftungskapital die 100.000-Euro-Grenze geknackt“, erklärt Vorsitzender Horst-Werner Schröder und ergänzt: „Dass wir über diese Grenze gekommen sind, hat mit vielen kleinen Zuwendungen zu tun, aber auch mit der großzügigen Unterstützung durch namhafte Spender.“

Im Kulturzentrum Agora wird die Bürgerstiftung zur Fußball-Weltmeisterschaft wieder ein Public Viewing organisieren. Übertragen werden die Spiele der deutschen und der griechischen Mannschaft während der WM in Südafrika. „Außerdem werden wir in diesem Jahr das Lesekoffer-Projekt mit dem Lesewettbewerb weiter unterstützen“, so Horst-Werner Schröder.

Und ferner sei auch angedacht, ein Medienprojekt zur Förderung der Sprachkompetenz von Jugendlichen in Ickern zu fördern. Die Bürgerstiftung Agora ist vor gut zwei Jahren mit einem Gründungskapital von 75.000 Euro gegründet worden.