Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Schlange an den Kragen

CASTROP-RAUXEL Vom Wochentag ein schlichter Montag, vom Kalender her allerdings Heiligabend. Und wer sich denn am 24. vormittags von Schwerin mit dem Auto Richtung Altstadt aufmachte, stand prompt mal wieder in der Schlange auf der Dortmunder Straße. Die soll demnächst aber der Vergangenheit angehören. Im März sollen die umfangreichen Bauarbeiten starten.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 27.12.2007
Der Schlange an den Kragen

Die gefürchtete Schlange.

Wie Wolfgang Roberts vom Landesbetrieb für Straßenbau in Bochum bestätigte, läuft derzeit die Ausschreibung für das millionenschwere Projekt, das eigentlich schon in diesem Jahr realisiert werden sollte, dann aber wegen Personalproblemen und Abstimmungsfragen mit der Stadt aufs Frühjahr 2008 verschoben wurde.Rechtsabbiegerspur von der Dortmunder Straße auf die B 235 Wie berichtet soll zur Entzerrung der Verkehrssituation im Bereich vor Goldschmieding eine extra Rechtsabbiegerspur von der Dortmunder Straße auf die B 235 eingerichtet werden. Für die Autofahrer, die von der B 235 Richtung Schwerin die Dortmunder Straße hoch wollen, soll es endlich den von der Politik schon lange beschlossenen Linksabbiegerpfeil geben. Diese Arbeiten sind eingebettet in ein Paket, das der Landesbetrieb zusammen mit der Stadt für elf dicke Ampelanlagen geschnürt hat. Vom Cafe del Sol bis Merklinde werden neue Ampeln errichtet, die zum einen natürlich abgestimmt werden für die Fußgänger, zum anderen aber auch für eine möglichst grüne Welle auf der B 235 sorgen sollen. Das Flickwerk im Asphalt - besonders im Bereich des alten Rathauses - soll ebenfalls bald kein Ärgernis mehr sein. Vom Neuen Hellweg bis hinter den Engelsburgplatz soll eine neue Decke aufgezogen werden.

Lesen Sie jetzt