Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der nackte Wahnsinn

CASTROp-RAUXEL Mit einer Premiere startet das Westfälische Landestheater in das neue Jahr. Das kündigt das neue Programm für Januar und Februar unter dem Namen "Daheim und unterwegs" an.

23.12.2007
Der nackte Wahnsinn

Blickt hinter die Kulissen: "Der nackte Wahnsinn".

Die Premiere des "Nackten Wahnsinns" von Michael Frayn geht am Samstag, 19. Januar, um 20 Uhr in der Stadthalle über die Bühne. Die zweite Vorstellung in der Europastadt folgt einen Tag später am Sonntag, 20. Januar, um 18 Uhr. "Daheim" zeigt das WLT auch am Dienstag, 22. Januar, das Kindermusical "Michel aus Lönneberga" und den Krimi "Ladylike" von Ingrid Noll am Sonntag, 27. Januar.

Tanz-Etage gibt Gastspiel im Studio

"Bis zum Himmel und darüber hinaus" heißt das Gastspiel, das Barbara Manegold von der Tanz-Etage am 25. Januar im Studio gibt. Den "Zinker" von Edgar Wallace spielt das Theater noch fünf Mal: am 24. Februar abends und um 25. und 26. Februar morgens um 11 Uhr und abends um 20 Uhr. Die "Schwarzen Jungfrauen" von Feridun Zaimoglu spielt das WLT im Februar nicht nur beim Theaterfestival in Bonn, sondern auch am 1., 2., 3., 22. und 23. Februar.

Informationen und Karten gibt es unter Tel. 978020.

Lesen Sie jetzt