Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diebe stehlen Weihnachtsbeleuchtung

CASTROP Dreiste Diebe haben doch tatsächlich die Weihnachtsbeleuchtung der Riesen-Tanne im Kreisverkehr am Westring gestohlen.

von Von Gabriele Regener

, 18.12.2007
Diebe stehlen Weihnachtsbeleuchtung

Der schön beleuchtete Baum hat dreisten Dieben offenbar heimgeleuchtet.

Stolze acht Meter misst die Nordmanntanne, die derzeit den Kreisel schmückt. Dazu vier überdimensionale Adventkerzen am Rand, immerhin zweieinhalb Meter hoch. Besonders am Abend ein toller Blickfang, freute sich „Kreiselpate“ Ulf Drippe. Denn die weihnachtliche Zier ist schön beleuchtet. Dafür hat die Firma El & Ti - Jakobowsky & Knickenberg gesorgt und die Lichterketten gesponsert. Doch seit gestern ist das Licht zum Teil erloschen. Bis zur Handhöhe haben Unbekannte die Glühbirnen herausgeschraubt. Rund 15 große kugelrunde Leuchtmittel.

Zeugen gesucht „Das müsste doch jemand beobachtet haben“, sinniert Drippe. Der Kreisel ist eigentlich recht stark frequentiert und es dauert ja schließlich eine Weile, die Birnen herauszudrehen. Die Sponsoren sind bereits informiert und haben versprochen, für Ersatz zu sorgen. Trotz dieser schlechten Erfahrung. Am Sonntagabend, so steht fest, war die Beleuchtung noch vollständig. Am Dienstagmorgen haben Mitarbeiter der Gärtnerei Drippe dann den Diebstahl bemerkt. „So macht das doch keinen Spaß“ ärgert sich der Gärtnermeister. Trotzdem wird der Kreisel weiter leuchten. Schließlich schürt er bei vielen Passanten die Vorfreude auf das Fest.

Lesen Sie jetzt