Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dr. Werner Müller sprach zur Belegschaft

RAUXEL Eine historische Belegschaftsversammlung erlebten am Dienstag 500 Rütgers-Mitarbeiter: Es war die letzte unter dem Dach der Evonic Industrie AG, deren Vorstandsvorsitzender Dr. Werner Müller vor der Übergabe an Triton persönlich gekommen war.

19.12.2007
Dr. Werner Müller sprach zur Belegschaft

Es ist amtlich: Rütgers ist verkauft.

Es war auch die letzte für Dr. Heinz Rzehak  , den Vorsitzenden der Geschäftsführung, der den Stab an Frank Böttcher übergab und sich bei der Belegschaft verabschiedete. Gesamtbetriebsrat Gerd Morawec freute sich darüber, dass Werner Müller sein Versprechen eingehalten hatte und Worte an die Belegschaft richtete.

"In guten Händen" Für Müller sei es eine Frage des Anstandes und des Umgangs mit den Mitarbeitern, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Er tue es in dem Bewusstsein, führte er aus, dass die Rütgers Chemicals bei dem Finanzinvestor Triton guten Händen sei. Er brachte aber noch eine weitere gute Nachricht mit: Die Belegschaft soll am Unternehmenserfolg beteiligt werden. Dr. Werner Müller wünschte den Arbeitnehmern am Standort alles Gute. Insbesondere lobte er die konstruktive und professionelle Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern in den vergangenen Jahren.

Zuversicht „Wir können uns zwar nicht vollkommen entspannen, aber wir schauen zuversichtlich in die Zukunft“, sagte Gerd Morawewc. Dass Rütgers Chemicals jetzt so gut aufgestellt aus dem Evonik-Konzernverbund entlassen werde, sei auf die intensiven gemeinsamen Anstrengungen von Evornik und Rütgers Chemicals vor allem in den letzten zwei Jahren zurückzuführen. Dafür dankte er Werner Müller.

Lesen Sie jetzt