Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerteufel auf Schwerin unterwegs?

Brände in Pizzeria und Lagerhalle

30.05.2007

Den Brand in der Pizzeria «Le Dune» an der Dortmunder Straße meldet eine Zeugin um 2 Uhr, um 4.30 Uhr brennt es in einer Lagerhalle an der Ecke Dortmunder Straße/Mengeder Straße. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache stehen noch nicht fest. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Wie die Polizei weiter meldet, werde derzeit geprüft, ob die Brände zusammenhängen. Als Nicola Marchese (Foto), der zusammen mit Alfredo Pastore die Pizzeria betreibt, gestern um 11 Uhr eintrifft, fragt er gänzlich überrascht: «Was ist denn hier passiert?». Gegen Mitternacht hatten die beiden die Pizzeria-Türen abgeschlossen. Jetzt hat die linke Tür keine Scheibe mehr, der kleine Gastraum ist geschwärzt, es stinkt. Draußen liegt ein großer Abfalleimer, der offenbar gekokelt hat. Peter Rehes bange Frage gilt der Versicherung. Seit drei Uhr harrt der Dienstleister in Sachen Immobilien-Verwaltung an der Pizzeria aus, alarmiert von der Polizei, die die an der Tür angebrachte Handynummer seines Hausmeister-Services anwählte. Denn die privaten Nummern der Pizzeria-Betreiber waren nicht bekannt. «Kann man ja hier nicht unbeaufsichtigt lassen», sagt Rehe, der sich nur einmal kurz zum Waschen hat vertreten lassen. Denn die Neugierde an der offen stehenden Pizzeria ist groß. Einbrüche hat es mehrfach bei «Le Dune» gegeben. Gebrannt hatte es bislang noch nie. Rehe schüttelt den Kopf. «Das muss alles komplett raus und renoviert werden, den Gestank kriegt man sonst nicht weg», ist er überzeugt. Höchstens die Rattanmöbel könnte man vielleicht retten. Seit 1992 immerhin ist «Le Dune» auf Schwerin beheimatet. Rehe sagt: «Mir tun die Jungs leid, wenn die nicht versichert sind, war's das.» Nicola Marchese gibt Entwarnung, ja, man sei versichert. Pizza und Pasta haben nur ein paar Tage Pause. abi

Lesen Sie jetzt