Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keramisches und Surreales

CASTROP-RAUXEL Das Vest Recklinghausen heißt ab heute wieder "kunst.raum Vest". Denn zum dritten Mal finden in diesem Jahr bis zum 28. Oktober die Atelier- und Galerientage statt. Castrop-Rauxel und Waltrop machen den Auftakt.

von Von Julia Grunschel

, 12.10.2007
Keramisches und Surreales

Pascale Turrek und Detlev Potthoff machen zwar beide Photopainting-Arbeiten, gehen aber individuelle Wege.

Vier Galerien öffnen daher im Castrop-Rauxeler Stadtgebiet am Samstag, 13. Oktober, und Sonntag, 14. Oktober, ihre Türen:

Keramik & Kunst macht Ursula Commandeur, Kleine Lönsstraße 58. Sie wurde gerade im Werkbereich Keramik für ein Objekt aus Porzellan und Draht mit dem Staatspreis NRW geehrt. In der Begründung heißt es für "herausragende handwerkliche Fertigkeiten und Materialkenntnisse" und für ein Objekt, "das aus dem konventionellen Formenkanon springt."

Acrylarbeiten

Christine Pollmeier, Westerkampstraße 5, hat ein Kunststudium an der FH Dortmund absolviert und malt gegenständliche und abstrakte Bilder in Acryl. Ein weiterer Zweig ihrer künstlerischen Arbeit sind Materialkollagen aus Holz, Metall und Kunststoff.  

      In der gleichnamigen Galerie von Kersten und Matthias Grosche, Karlstraße 20, sind unter anderem neu eingetroffene Arbeiten der international renommierten Schmuckdesignerin Franziska von Drachenfels zu sehen. Sie hat wieder mit viel Liebe neue, poetische Schmuckthemen erschaffen.

Hinter Fe-male.art, Frohlinder Straße 19, stecken die Photopainting-Künstler Pascale Turrek und Detlev Potthoff. Obwohl sich beide derselben Technik bedienen, gehen sie in ihrer kreativen Umsetzung individuelle Wege. Der Betrachter kann in eine "surreale Welt" eintauchen, mal aus der weiblichen, mal aus der männlichen Perspektive.

Geöffnet sind die Kunsträume am Samstag von 13 bis 19 Uhr und am morgigen Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

    

Lesen Sie jetzt