Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinderpornos auf dem Handy

CASTROP-RAUXEL Als es eines Tages an seiner Haustür schellte und Polizisten sein Handy beschlagnahmten, sei er überrascht und vollkommen ahnungslos gewesen. Das beteuerte der 25-jährige Castrop-Rauxeler gestern im Gericht.

von Von Gabriele Regener

, 09.11.2007

Richter wie Staatsanwalt fiel es sichtlich schwer, ihm zu glauben. Denn auf dem konfiszierten Handy waren 14 Fotos pornografischen Inhalts - stets Kinder als Hauptakteure - gespeichert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden