Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirchenwahl wirft ihre Schatten voraus

04.01.2008

Kirchenwahl wirft ihre Schatten voraus

<p>In den evangelischen Gemeinden werden jetzt die Presbyterien gewählt. Archiv</p>

Castrop-Rauxel/Herne Ein wichtiges kirchliches Ereignis zu Beginn des neuen Jahres, die Kirchenwahl 2008, steht unmittelbar bevor. Am Sonntag, 24. Februar, werden in den Evangelischen Kirchengemeinden Nordrhein-Westfalens die neuen Presbyterien für die nächsten vier Jahre gewählt.

Das Presbyterium, darauf weist der Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel an dieser Stelle noch einmal nachdrücklich hin, bestimmt den Kurs der evangelischen Gemeinde vor Ort, setzt Schwerpunkte und Akzente, trifft in bewegten Zeiten weitreichende Entscheidungen. Wer mindestens 16 Jahre alt und konfirmiert ist, kann diesen Kurs durch seine Teilnahme an der Wahl mitbestimmen.

Das Wahlverfahren beginnt am kommenden Montag, 7. Januar, mit der Auslegung der Wahlverzeichnisse in den einzelnen Kirchengemeinden. Das Wahlverzeichnis enthält Familiennamen, Vornamen, Geburtstag und Anschrift der Wahlberechtigten. Von der Eintragung in das Wahlverzeichnis ist die Befugnis zur Teilnahme an der Wahl der Presbyterinnen und Presbyter abhängig.

Der Evangelische Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel empfiehlt daher allen Evangelischen Kirchenmitgliedern, sich durch Einblick in das Wahlverzeichnis zu vergewissern, dass sie ordnungsgemäß eingetragen sind.

Die Wahlverzeichnisse liegen in den Gemeinden vom 7. bis 17. Januar aus - in der Regel im zuständigen Gemeindebüro. In dieser Zeit besteht für alle Kirchenmitglieder die Möglichkeit, Änderungen beim Presbyterium zu beantragen.

Lesen Sie jetzt