Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Komische Stadtrundfahrt mit dem Geierabend

Drei Stationen

CASTROP-RAUXEL Eine komische Stadtrundfahrt durch Castrop-Rauxel erlebten am Samstag 44 Gewinner des Geierabends. Die kultigen Ruhrgebietskarnevalisten hatten während ihrer vergangenen Session auf der Zeche Zollern für ortsunkundige Gäste diese Tour durch ihre ersten Patenstadt verlost.

von Von Peter Wulle

, 25.04.2010
Komische Stadtrundfahrt mit dem Geierabend

Für einen kurzen Sketch hatte sich der Geierabend bei Reinhild Hamelmann an der Thomasstraße 20 eingemietet.

An drei Orten hielt die Gruppe: am Hammerkopfturm, im Kulturzentrum Agora und zwischen Bahnhof Süd und Altstadt gab die Comedy-Truppe Musikalisches, Satirisches und Komisches zum Besten.

  Die Idee mit der Patenstadt komme sehr gut an, erzählte der Steiger alias Martin Kaysh. Viele Bürgermeister anderer Städte hätten sich bereits bei ihm gemeldet. „Die Patenschaften sollen zeigen: Was sind schon die USA? Die haben 50 Staaten, na und?! Wir haben 53 Ruhrgebiets-Städte“, flachste Kaysh.