Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Kultur und Heimat" lädt zum Schmökern ein

CASTROP-RAUXEL Geschichtsinteressierte Castrop-Rauxeler haben schon darauf gewartet: Jetzt ist der 58. Jahrgang von "Kultur und Heimat" erschienen, natürlich herausgegeben von der Arbeitsgruppe Castrop-Rauxel des Westfälischen Heimatbundes und in bewährter Redaktion von Klaus Michael Lehmann.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 13.12.2007
"Kultur und Heimat" lädt zum Schmökern ein

Die neueste Ausgabe von "Kultur und Heimat".

Das Titelfoto der Pflichtlektüre für all jene Bürger in unserer Stadt, die den Spannungsbogen von Geschichte, Gegenwart und Zukunft Castrop-Rauxels aufmerksam verfolgen, zeigt den Erin-Turm und die Schmuckgalerie Grosche. „Das Denkmal erinnert an die Geschichte, und die Galerie steht für die Zukunft des Standortes Erinpark sowie der Stadt“, heißt es dazu.

Viele Mitarbeiter An der 58. Ausgabe haben ehrenamtlich mitgewirkt: Dr. Heike Buckner, Friedrich Wilhelm Feuersenger, Helma Goos, Roswitha Heise, Ursula Kopshoff, Winfried Kurrath, Klaus Michael Lehmann, Dr. Wilhelm Mensing, Dietmar Scholz, Frank Schwabe, Heiner Selisky, Rudolf  Wagener, Prof. Dr. Philipp Walkenhorst und Rüdiger Warnstädt.

Viele Jubiläen

Sie erzählen kleine Anekdoten, Geschichten von annodazumal, wecken Verständnis für Tiere, würdigen Jubiläen wie das 40-jährige Bestehen der Siedlung Deininghausen, den 125. Geburtstag der Lutherkirche, und den 85. des Kirchenchores der Evangelischen Kirchengemeinde Ickern-Henrichenburg sowie den 75-jährigen Geburtstag des CVJM-Bläserchores der selben Gemeinde. Spyros Papaspyrou, dem im Mai verstorbenen langjährigen Vorsitzenden der Griechischen gemeinde, sind ein Nachruf und eindrucksvolle Gedenkworte gewidmet.

Viele Seiten Inklusive des Kalendariums umfasst Kultur und Heimat gut 150 Seiten; das „Heft“ gibt‘s wieder zum Preis von 15 Euro in der Buchhandlung am Castroper Markt - eine hervorragende Lektüre für Muße an den Feiertagen.  

Viele Fragen   Klaus Michael Lehmann hält auf S. 79 eine kleine Übung parat: Was wissen Sie eigentlich über ihre Stadt? Versuchen Sie bitte, die Stadtgeschichte anhand von 5 Ereignissen, die Sie an Jahrhunderten festmachen können, zu skizzieren. Wann haben Sie das letzte Mal die besonderen Sehenswürdigkeiten angeschaut? Wann waren Sie das letzte Mal im Museum? Wann haben Sie das letzte Mal den höchsten Turm bestiegen? Haben Sie schon die neuesten Restaurants besucht? Lesen Sie die örtliche Tageszeitung? Besuchen Sie die Stadtfeste?

Lesen Sie jetzt