Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lustige Tour mit den Panneköppen

Geierabend

CASTROP-RAUXEL Eine Reise durch Castrop-Rauxel kann sehr witzig sein. Vor allem wenn sie mit den Panneköppen des Geierabends ist. 40 Ruhrgebietskarnevalisten kommen am Samstag, 24. April, in den Genuss und dürfen sich auf eine Tour mit viel Satire und Komik freuen.

von Von Maresa Hilleringmann

, 13.04.2010
Lustige Tour mit den Panneköppen

Lustige Tour mit dem Geierabend.

Denn so hat der Geierabend Castrop-Rauxel im Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 zu seiner ersten Patenstadt auserkoren. Als tierischer Gast darf bei der Tour das Tarot-Schwein nicht fehlen. Miss Annen führt am Hammerkopfturm in Begleitung eines Akkordeonspielers eine Tanzperformance auf. In der Agora singt Kammersänger Willy Oer aus Erkenschwick die "wahre“ Ruhrgebiets-Hymne „Der Pott kaputt“. Der Höhepunkt dieser komischen Castrop-Rauxel-Tour beginnt am Bahnhof Süd. Dort gibt Tubist Matthias Dornhege ein Ständchen am Küchenfenster. Ein Spaziergang zum Parkbad Süd, dem Endpunkt der Reise, führt weiter durch die Thomasstraße. Der Rock`n`Roller zeigt dort, was er kann, und auch Siegfried und Roy lassen sich am Fenster blicken.

Abschließend zetteln die AWO-Oppas eine „angekündigte Spontankundgebung“ an. Mit Jazzmusik entlässt der Geierabend dann seine Patenstadt Castrop-Rauxel. Die Idee mit der Patenstadt komme sehr gut an, erzählt der Steiger alias Martin Kaysh. Viele Bürgermeister andere Städte hätten sich bereits bei ihm gemeldet. „Die Patenschaften sollen zeigen: Was sind schon die USA? Die haben 50 Staaten, na und?! Wir haben 53 Städte“, flachst Kaysh.

  • Am Hammerkopfturm auf Schwerin, Bodelschwingher Straße, wird die Truppe am Samstag, 24. April, gegen 11.30 Uhr erwartet.
  • Um 12.30 Uhr soll das Kurzprogramm im Kulturzentrum Agora in Ickern, Zechenstraße, beginnen.
  • Am Bahnhof Süd, Obere Münsterstraße, startet um 13.30 Uhr der Fußweg zum Parkbad Süd.