Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mieter flieht nach Wohnungsbrand

ICKERN 100 000 Euro Schaden entstanden gestern um 10 Uhr bei einem Feuer auf der Straße Am Kärling, das im ersten Geschoss eines Dreifamilienhauses ausgebrochen war. Kurios: Die Polizei stellte den Wohnungsinhaber auf der Zechenstraße, nachdem er aus der brennenden Wohnung geflüchtet war.

von Von Julia Grunschel

, 16.10.2007
Mieter flieht nach Wohnungsbrand

Zu Brand Am Kärling rückten am Dienstag mehrere Löschzüge aus.

Während die Löschzüge der Hauptwache und den Freiwilligen Feuerwehren Habinghorst und Henrichenburg im Einsatz waren, sperrte die Polizei den Brandort. Der 46-Jährige musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. 46-Jähriger unter Verdacht Die anderen Bewohner sowie zwei Beamte wurden vor Ort ärztlich behandelt. Die Ermittler des Fachkommissariats für Branddelikte nahmen den 46-Jährigen vorläufig fest, da er verdächtig wird, das Feuer verursacht zu haben. Die Feuerwehr musste gestern noch zwei weitere Male ausrücken. Am Feldhof hatte ein Kabel in einer Lüftungsanlage geschmort und an der Dortmunder Straße brannte ein Haufen geschreddertes Holz.

Lesen Sie jetzt