Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ministerin überbringt Energie-Preis

CASTROP-RAUXEL Mit dem European Energy Award 2007 in Silber zeichnet Wirtschaftsministerin Christa Thoben (Foto) Castrop-Rauxel am Mittwoch in der Stadthalle aus.

von Von Julia Grunschel

, 11.10.2007
Ministerin überbringt Energie-Preis

Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

Auf diese Auszeichnung der EnergieAgentur NRW hat die Stadt seit September 2004 hingearbeitet und in einem standardisierten Verfahren 56 Prozent von 500 möglichen Punkten erreicht. Auf dem Prüfstand standen sechs Kategorien. "Im Handlungsfeld Kommunikation und Kooperation haben wir vor allem gepunktet", weiß Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi.

Photovoltaik

Ausdrücklich gelobt wurde die Einrichtung des Energiefonds, durch den Förderungen von Energieprojekten und -sparmaßnahmen erfolgen. Als Beispiel für die Finanzierung baulicher Maßnahmen wurde hier die Sanierung der Europaschule genannt, bei der die Gebäude eine Außenhaut in Form eines Wärmedämmverbund-systems plus wärmedämmender Fenster erhalten.

Photovoltaikanlagen, die im Rahmen der Förderung regenerativer Energien an fünf Schulen installiert wurden, wurden ebenfalls positiv berücksichtigt - und sogar die Anlage, die auf dem Rathausdach gebaut wird und mit einer Aufstellfläche von 2 000 Quadratmetern eine Leistung von 100 kW Pik bringt.

Dickes Lob

Ein dickes Lob gab es darüber hinaus für die Energieberatung durch die Verbraucherzentrale an der Oberen Münsterstraße, die vielfach mit der Stadt kooperiert. Die Ausbildung von 30 "Energiesparfamilien", die Thermografieaktionen, das Projekt "Runder Tisch Schimmel" und die Vortragsreihe "Energieeffiziente Gebäude" werden in diesem Zusammenhang federführend genannt.

In der Kategorie "Raumordnung und kommunale Entwicklungsplanung" punktete die Europastadt mit der Solarsiedlung auf der Westhofenstraße. Dass hier erst zwei Häuser stehen, spielt dabei keine Rolle. "Schließlich hat das Projekt eine lange Vorlaufzeit. Hier gibt schon der Bebauungsplan den Ausschlag", erklärt Nicole Fulgenzi.

WDR-Moderator

Neben Castrop-Rauxel zeichnet Christa Thoben in der Stadthalle auch die Städte Bielefeld, Düsseldorf und Hemer aus. Durch das Programm, das um 14 Uhr beginnt und um 18 Uhr mit der Verleihung endet, führt Tom Hegermann vom WDR. Vorträge über Gebäudesanierung, Energieausweise für kommunale Gebäude und Kilmaschutzerfolge mit Hilfe des Awards sind geplant.

Lesen Sie jetzt