Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Website von BürgerSolar

DINGEN Der neue Internet-Auftritt von BürgerSolar ist seit Freitag freigeschaltet. Zur benutzerfreundlichen Website gehört neben vielen Informationen über die aktuellen "sonnigen" Vorhaben der Dachgesellschaft das neue Online-Kataster der lokalen Photovoltaikanlagen.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 10.03.2008
Neue Website von BürgerSolar

Ulrich Werkle, Barbara Gröger und Heinrich Breuckmann (v.l.) stellten die neue Website von BürgerSolar vor.

Die Einrichtung eines solchen Online-PV-Katasters geht auf eine Initiative des Kommunalen Beirats für Erneuerbare Energien zurück und wird von der Stadtverwaltung und dem Stadtbetrieb EUV unterstützt.

Alle Anlagen können registriert werden

Jede Besitzerin und jeder Besitzer einer PV-Anlage kann sich bei BürgerSolar registrieren lassen und regelmäßig den Strom-Ertrag der eigenen Anlage eingeben. Natürlich sind auch die Daten der Anlage BBZ I auf der Website abrufbar.

Ulrich Werkle: "Wir liefern damit auch eine Dokumentation darüber, wie sich der Einsatz regenerativer Energien in Castrop-Rauxel entwickelt." Zusätzlich gibt es neben Links z.B. zur Energieberatung der Verbraucherzentrale und zu Infos über Landesförderung ein Kataster für thermische Solar-Anlagen. Unter dem Menü-Punkt "Kataster & Produktion PV-Anlagen" kann eine "Schritt-für Schritt-Anleitung" heruntergeladen werden. Die Firmen Hiltawsky und SWB sowie die Grünen sponsern den neuen Auftritt. "Die Homepage lebt", sagt Barbara Glöger. Für Ideen und Kritik ist BürgerSolar offen.

Lesen Sie jetzt