Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nur wenige Interessierte bei CaRa-Bau- und Energietage

Europahalle

CASTROP-RAUXEL Gerade mal hundert Besucher ließen sich am Samstag auf der Messe CaRa-Bau- und Energietage sehen. Enttäuscht zeigten sich die Veranstalter über das magere Ergebnis ihrer Besucher.

von Von Michael Fritsch

, 18.04.2010
Nur wenige Interessierte bei CaRa-Bau- und Energietage

Werbung für die Sicherheitstechnik: Aussteller Matthias Glander als Einbrecher.

Die Aussteller hätten sich überwiegend nur gegenseitig besucht. Portas ist einer von rund 80 Ausstellern, die sich auf der CaRa-Fachmesse zu den Themen Bauen, Wohnen, Sanieren und Energie in der Hoffnung auf gute Geschäfte mit Privatkunden zwei Tage lang präsentiert haben. "Das Wetter war unser größter Gegner", räumte Veranstalter Rainer Zinke freimütig ein. Allerdings brauche die Messe weniger die Massen und "Sehleute", sondern interessierte Kunden.

Und davon gab es offensichtlich auch welche, wie Anja Becker vom Waltroper Meisterbetrieb Pflasterbau versicherte. "Wir haben hier durchaus unsere Aufträge reingeholt", sagte sie. Das aufwändige Demonstrieren von Musterpflaster-Flächen sei Voraussetzung, damit Kunden kämen, sagte sie.

Viele Firmen aus dem Sauerland Johannes Weigang von der Volksbank-Castrop Rauxel war vor allem die mangelnde Präsenz der heimischen Handwerkerschaft ein Dorn im Auge. "Ich sehe hier viele Firmen aus dem Sauerland, Münsterland und dem Niederrhein", aber kaum welche aus der eigenen Stadt", stellte er enttäuscht fest.