Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rauchbombe in Kneipe

CASTROP Eine Rauchbombe verletzte in der Nacht zu Samstag zwei Gäste der Gaststätte "Hell' Kitchen" an der Lönsstraße.

05.08.2007

Sie mussten mit Rauchvergiftungen ins ins St. Rochus-Hospital gebracht werden, nachdem unbekannte Täter gegen drei Uhr eine Rauchbombe in den Treppenabgang der Gaststätte "Hell's Kitchen" geworfen hatten. Ein Zeuge beobachtete, wie circa 15 Personen plötzlich weg rannten. Ob es sich dabei um die Tätergruppe oder um Gäste aus der Gaststätte handelte, ist nicht bekannt. Jedenfalls stieg kurz darauf dicker Qualm aus dem Treppenabgang auf. Ein 36-jähriger Mann aus Recklinghausen und ein 44-jähriger Castrop-Rauxeler mussten ärztlich behandelt werden, konnten inzwischen das Rochus-Krankenhaus aber wieder verlassen. Die Polizei stellte Teile der Rauchbombe sicher. Eine erste Analyse ergab, dass sie keine giftigen Substanzen frei setzte.

Lesen Sie jetzt