Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sehen, lernen, staunen

CASTROP-RAUXEL Galileo Galilei, Das Gespenst von Canterville, Die weiße Rose: Auf dem Schreibtisch von Lena Thönnes stapelt sich der Lesestoff.

von Von Julia Grunschel

, 19.10.2007
Sehen, lernen, staunen

<p>Lena Thönnes liest sich in die WLT-Stücke ein. Grunschel</p>

"Ich muss doch wissen, was hier gespielt wird", findet die 20-Jährige, die seit dem 1. September ein "Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur" (FSJK) am Westfälischen Landestheater macht - im Bereich Theaterpädagogik.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden