Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

St. Barbara: Krippenspiel mit Tieren

ICKERN Weihnachtszeit. Zeit für Erzählungen. Erzieherinnen und Kinder des Kinderhauses St. Barbara führen am Wochenende ein Krippenspiel auf - mit lebenden Tieren. Die Geschichte von der Geburt Christi beginnt mit dem Wortgottesdienst.

10.12.2007
St. Barbara: Krippenspiel mit Tieren

Der Esel ist die Attraktion des Krippenspiels. Mit lebenden Tieren spielen die Laiendarsteller die Geschichte der Verkündung der Geburt Christi auf dem Kirchplatz neben der Barbara-Kirche unter der Regie von Michaela Kempf schon zum dritten Mal.

Ein Krippenspiel mit lebenden Tieren führen am Sonntag, 16. Dezember, die Erzieherinnen des Kinderhauses St. Barbara mit Kindern, Eltern, Gemeinde- und Kirchenchormitgliedern sowie den „Winterzauberkindern“ unter der Regie von Michaela Kempf bereits zum dritten Mal auf dem Kirchplatz hinter der Kirche auf.Traditionelle Lieder und gemütliches Beisammensein Erzählt und gespielt wird die Verkündigung der Geburt Christi im Wortgottesdienst, der vorab um 16.30 Uhr beginnt. Auf dem Kirchplatz können die Zuschauer ab 17 Uhr dann das Krippenspiel mit lebenden Tieren weiter verfolgen. Drei Sprecher erzählen die Geschichte, die von Laien dargestellt wird. Eine professionelle Beleuchtung wird vom WLT gestellt, das mit einem „Verfolger“ alles ins rechte Licht setzt. Musikalisch untermalt wird der Ablauf mit traditionellen Liedern, der alle Zuschauer auch mit einbezieht und einem Chor mit Kindern und Erwachsenen. Nach dem Krippenspiel laden die Mitarbeiterinnen des Kinderhauses St. Barbara dann noch zu einem gemütlichen Beisammensein mit Würstchen, Glühwein und heißem Tee ein.

 

 

Lesen Sie jetzt