Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt verbessert Angebot

27.01.2008

Castrop-Rauxel Bei einem "e-government-Tag" am Dienstag, 29. Januar, fragt die Stadtverwaltung bei den Bürgern der Stadt ab, welche Dienstleistungen sie gern am Computer von zu Hause aus erledigen wollen.

Bereits jetzt zeigen unter anderem einige Formulare im Bürgerservice, die Melderegisterauskunft, politische Vorlagen und Gewebeanmeldungen, die Stadtbibliothek oder die VHS Beispiele für die Möglichkeiten von "e-government". "Wir wollen auf den Internetseiten der Stadt Castrop-Rauxel unseren Service für die Bürger noch ausbauen", betont Jörg Kleinebudde, Bereichsleiter Informationstechnik und zentrale Dienste, das Engagement der Stadtverwaltung.

Der "e-government-Tag" wird im Bürgerbüro (Zimmer 160) des Rathauses von 10 bis 13 Uhr gemeinsam mit d-NRW veranstaltet. d-NRW ist eine Öffentlich-Private Partnerschaft, die verwaltungsübergreifende Projekte an der Schnittstelle von Land und Kommunen in NRW durchführt. Wer nicht ins Rathaus kommen möchte, kann seine Vorschläge natürlich auch per Mail an online-rathaus@castrop-rauxel.de schicken.

Neben der zukünftigen Verbesserung der Online-Angebote hat die Stadtverwaltung bereits jetzt Struktur, Inhalte und Aussehen des Internetauftritts der Stadt Castrop-Rauxel überarbeitet und wird es in nächster Zeit weiter ausbauen.

Ab dem 29. Januar wird der neue Auftritt im Internet zu sehen sein. Umgesetzt ist in den neuen Internetseiten auch bereits die ab 2009 geltende gesetzliche Verpflichtung der Städte und Gemeinden zu einem barrierefreien Online-Angebot. www.castrop-rauxel.de

Lesen Sie jetzt