Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Temporeiches Spiel auf Zuruf

CASTROP-RAUXEL Improvisationstheater ? la "Schillerstraße" oder "Frei Schnauze" lockt immer wieder zahlreiche Zuschauer vor den Fernseher. Theaterpädagoge Jörg Weirauch beantwortet in seinen neuen Kursen von StageArt2002 die Frage "Wie schaffen die das nur?".

von Von Julia Grunschel

, 26.08.2007
Temporeiches Spiel auf Zuruf

Schauspieler Jörg Weirauch

"Das Besondere an der Improvisation ist, dass der Akteur mit wenigen Requisiten in Sekundenschnelle in andere Rollen schlüpfen kann", erklärt der Theaterpädagoge und verdeutlicht: "Die Zuschauer rufen Begriffe zu und der Improspieler setzt diese sofort in sein Spiel mit ein." Diese Theaterarbeit wird temporeich, mit vielen Gags und überraschenden Spielmomenten sein.

"Improgetöse" nennt Jörg Weirauch daher einen Kurs, den er ab Montag, 10. September, 16 bis 18 Uhr, für Jugendliche zwischen zwölf und vierzehn Jahren anbietet. Fünfzehn- bis Siebzehnjährige sind als "Improvisateure" ab Dienstag, 11. September, 16 bis 18 Uhr, eingeladen. Ziel ist es, eine große Impro-Show vor Publikum auf die Beine zu stellen. "Vorkenntnisse sind für das Improtheater nicht nötig", wirbt Jörg Weirauch.

Bühnenerfahrung

Wer dagegen bei der neuen Produktion seiner Stage School 1 mitmachen will, sollte schon Bühnenerfahrung vorweisen können. "Zumindest wäre das von Vorteil, aber daran soll es auch nicht scheitern", meint der Theaterpädagoge, der bereits drei seiner ehemaligen Schülerinnen auf Musical- und Schauspielschulen in Hannover, Berlin und Essen untergebracht hat.

Bei der neuen StageSchool 1-Produktion mit dem Titel "Flash-Lights" betrachten Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren die Medienwelt mal aus einer ganz anderen Sicht. Die Premiere wird im nächsten April sein. Das sechsköpfige Team sucht aber noch dringend zwei bis drei engagierte Leute. "Sie sollten Spaß haben mit viel Tempo, schnellen Umzügen und vielen verschiedenen Rollen auf der Bühne zu stehen", so Jörg Weirauch.

Immer mittwochs

Die StageSchool 1 probt immer mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr. Im Frühjahr kommen dann noch einige Wochenendproben dazu. Diese werden aber mit den Teilnehmern noch rechtzeitig besprochen. Anmeldungen und Informationen bei Jörg Weirauch unter Tel. 53 50 02 oder 0176 / 23 23 59 10. Die Kurse finden ein Jahr lang in den StageArt2002-Räumlichkeiten in der ehemaligen Pestalozzi-Schule, Bodelschwingher Straße 35, auf Schwerin statt. Der Monatsbeitrag von 28 Euro für jeden Kurs beinhaltet die Kosten für Kostüme und Bühnenmaterial.

Lesen Sie jetzt