Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

The Horses mischen das Haus Oe auf

CASTROP-RAUXEL Rudolf Schiffmann gerät ins Schwärmen: „Wir haben hier einfach eine sehr agile Musiker-Community.“ Mit jungen und mittelalten Musikern und den alten Haudegen, die seit zig Jahren Castrop-Rauxel einen Stempel aufdrücken.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 03.12.2007
The Horses mischen das Haus Oe auf

The Horses, Schiffmanns Lieblinge, kommen ins Haus oe.

Für 2008, haben sich Schiffmann und Mitstreiter fest vorgenommen, die Kräfte zu bündeln und einen ersten Musiker-Treff mit möglichst vielen Beteiligten auf die Beine zu stellen.

Vorgeschmack Einen Vorgeschmack soll es Freitag, 14. Dezember, um 21 Uhr im Haus Oe auf Schwerin geben. Wenn „The Horses“ antreten und das Trio Latino International (Schiffmann/git./bass), Nicole Mann (perc., voc.) und Florian Vollbrecht (git., perc. voc.). „The Horses“, das ist zum einen Peter Jureit, der Alt-Castroper, den es nach Dortmund verschlagen (Inhaber der Musikagentur DOmusic) hat und der Drummer war bei Grobschnitt und den Conditors und Anfang der 70er bei den Castroper „Messalla“.

Das „zweite Pferd“ ist Hannes Sänger, Gitarrist und Sänger und früher mal beim WLT engagiert. Die beiden werden im Haus Oe ihre absoluten Lieblingslieder präsentieren, Cover-Songs aber auch viel eigenes mit deutschen Texten. „Aus den Sümpfen Lousianas über die Tango-Säle von Buenos Aires zurück zu den endlosen Weiten der Ruhr-Prärien“, textet Schiffmann. Der Eintritt in der Szene-Kneipe Ecke Frohlinder-/Grimbergstraße kostet 5 Euro.Trio Latino Nicole Mann, die dem Trio Latino International eine Stimme gibt, hat früher bei den Gospel Voices mitgemischt und tritt nun auch noch mit vier anderen stimmgewaltigen Mädels als „Debisonian‘s“ in der Spur von Gospels und Co. an. So am 9. Dezember um 18 Uhr in der Klapsmühle und am 16. Dezember in der Frohlinder Schutzengel-Kirche.

Lesen Sie jetzt