Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umweltzone lässt noch viele Fragen offen

04.01.2008

Umweltzone lässt noch viele Fragen offen

Castrop-Rauxel Michael Werner Welche Straßen mögen denn in unserer Stadt betroffen sein, wenn am 1. Oktober dieses Jahres die Umweltzone quer durchs Revier gilt? (Foto) wiegelt ab. Seit dem 2. Januar hat der Chef des Stadtbetriebs EUV den ersten Entwurf auf dem Schreibtisch.

Und betont: "Lösen Sie sich von Straßen, es geht um eine durchgehende Fläche von 32 mal 15 Kilometern." Jede auch noch so untergeordnete Straße mit einem Extra-Schild zu versehen, sei völlig unmöglich und schon aus Kostengründen unwahrscheinlich. Fakt jedenfalls wird es sein, dass innerhalb dieser Umweltzone nur noch mit Feinstaubplaketten gefahren werden darf.

Schon seit fast einem Jahr sitzt Michael Werner wie auch EUV-Umwelt-Fachmann Thorsten Werth-von-Kampen in einer Projektgruppe bei der Bezirksregierung, zusammen mit unterschiedlichsten Interessenvertretern, darunter auch IHK und ADAC. Dass die Umweltzone auch Castrop-Rauxel betreffen wird, darauf hat der EUV schon frühzeitig hingewiesen (RN berichteten).

Aus dem über 150 Seiten starken Entwurf mit Basisdaten wird Werner für die nächsten Sitzungen des Umweltausschusses und der beiden Betriebsausschüsse 1 und 3 einen Extrakt erstellen. Am 15. Januar tagt die Projektgruppe bei der Bezirksregierung erneut, um einen Leitfaden auf die Beine zu stellen. Während die Regierungsbezirke Düsseldorf und Münster mit ihrem Plan zur Errichtung der Umweltzone schon an die Öffentlichkeit gegangen sind (RN berichteten gestern im Hauptteil), wird laut Michael Werner noch auf die Einlassung des RP Arnsberg gewartet, zu dessen Einzugsbereich ja die kleinste "Umweltzone" im Revier, die Brackeler Straße in Dortmund, zählt. abi

4. Lokalseite: Unsicherheit

Umweltzone lässt noch viele Fragen offen

Innerhalb der so genannten Umweltzonen sind Feinstaubplaketten jetzt Vorschrift.

Lesen Sie jetzt