Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr rückte mit Großwagen zu „Tragehilfe“ aus

Rettungseinsatz am Simon-Cohen-Platz

Für Aufsehen hat am Mittwochvormittag ein Einsatz von Rettungskräften und Feuerwehrleuten gesorgt. Die Polizei sperrte einen Teil des Simon-Cohen-Platzes, genauer die Straße vom Platz zum EKZ Widumer Platz ab. Der Anlass war speziell.

Castrop

, 23.05.2018
Feuerwehr rückte mit Großwagen zu „Tragehilfe“ aus

Einsatz des Rettungsdienstes in der Altstadt, Simon-Cohen-Platz / EKZ Widumer Tor © Tobias Weckenbrock

Wenn die Drehleiter im Einsatz ist, mehrere andere Feuerwehrautos und Rettungswagen und Einsatzfahrzeuge der Polizei - dann sorgt das in der belebten Altstadt am Vormittag für Aufsehen.

Genauso war es am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr am Simon-Cohen-Platz, genau vor dem Eingang zum EKZ Widumer Platz. Dabei ging es nicht um einen Brandeinsatz oder ähnliches - sondern um „Tragehilfe“. So nennt die Feuerwehr das in ihrer Fachsprache.

Person muss aus der Wohnung gebracht werden

Konkret bedeutet das: Eine Person, die vom Rettungsdienst zum Beispiel in ein Krankenhaus zu bringen ist, kann von den Rettungskräften nicht aus der Wohnung gebracht werden - weil sie zu schwer ist, weil das Treppenhaus zu eng ist oder aus ähnlichen Gründen. Hierbei ging es um Übergewicht.

Der Drehleiter-Wagen parkte zunächst erst einmal am Straßenrand und wartete ab, während die Rettungsdienst-Mitarbeiter in einer Wohnung im Obergeschoss des Hauses, in dem die Gaststätte Alt-Castrop ist, ein und aus gingen. Die Feuerwehr forderte einen Drehleiterwagen der Nachbarfeuerwehr in Herne an, der eine spezielle Vorrichtung hat, mit der man Tragen am Ende der Leiter befestigen kann.

Das EKZ war - auch wenn es vom Simon-Cohen-Platz betrachtet zunächst den Anschein hatte - durchgehend geöffnet und über den Umweg über die Münsterstraße oder den Münsterplatz und die Kleine Lönsstraße zu erreichen. Der Einsatz dauert von 9.45 bis etwa 12.30 Uhr.

Jetzt lesen