Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Castroper TV auf verlorenem Posten

CASTROP-RAUXEL Diesmal machte Landesliga-Tabellenführer PSV Recklinghausen II ernst. Die Handballerinnen des Castroper TV wurden mit 12:26 (6:12) aus eigener Halle geschossen.

von Von Marc Stommer

, 09.12.2007
Castroper TV auf verlorenem Posten

"Der PSV, besetzt mit Spielerinnen aus der Zweitliga-Ersten, war einfach eine Nummer zu groß für uns. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf eindeutig wieder", meinte Trainer Ulrich Copar. Hinzu kamen viele verschossene Bälle und ein ungenaues Passspiel des CTV. "Wir haben insgesamt zwölf Tempogegenstöße gefangen", so Copar. Trotzdem war er nicht unzufrieden: "Wir haben Moral bewiesen und uns immer gewehrt." Über 1:9 (20.) und 4:12 (25.) ging es in die Pause. Mit "Feuer" kam die CTV-Sieben aus der Kabine und verkürzte auf 10:15 (43.). In Unterzahl kassierte der CTV drei Tore in Folge und spätestens beim 11:23 (52.) war das Spiel endgültig entschieden.

"Im letzten Spiel vor Weihnachten beim Bochumer HC müssen wir richtig am Draht ziehen, sonst kommen wir unten nicht mehr ?raus. Ein Sieg dort würde uns Sicherheit für die Rückrunde geben", so Copar.

Lesen Sie jetzt