Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Cavusoglu kommt auch zu Solingen-Gedenkfeier des Landes NRW

Düsseldorf/Solingen. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu nimmt auch an einer Gedenkfeier des Landes NRW zum 25. Jahrestag des Solinger Brandanschlags in Düsseldorf teil. Schon vor geraumer Zeit habe Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den Minister auf „großen Wunsch der Familie Genc“ zum geplanten Gedenken des Landes eingeladen, sagte Regierungssprecher Christian Wiermer am Mittwoch auf dpa-Anfrage. Laut „Süddeutscher Zeitung“ wird Cavusoglu am 29. Mai im nordrhein-westfälischen Landtag eine Rede halten und danach gemeinsam mit Laschet zu einer Gedenkstunde nach Solingen fahren. Wiermer sagte dagegen, die Details der NRW-Gedenkveranstaltung seien noch nicht geklärt.

Cavusoglu kommt auch zu Solingen-Gedenkfeier des Landes NRW

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu. Foto: Ahmed Deeb/Archiv

Am 29. Mai 1993 waren in Solingen bei einem rechtsextremistischen Brandanschlag auf die türkischstämmige Familie Genc fünf Mädchen und Frauen getötet worden. Die vier jungen rechtsradikalen Täter wurden wegen Mordes verurteilt und haben ihre Strafe verbüßt. Cavusoglu wird in Solingen eine Rede halten, wie die Stadt am Montag mitgeteilt hatte. Das hatte auch Kritik und Bedenken ausgelöst. Der Gedenktag fällt mitten in den türkischen Wahlkampf. Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte kürzlich angekündigt, die Parlaments- und Präsidentenwahlen sollten am 24. Juni stattfinden. In Deutschland leben 1,4 Millionen wahlberechtigte Türken.

Anzeige
Anzeige