Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Celtic Glasgow nach Sieg gegen Rangers schottischer Meister

Glasgow. Celtic Glasgow ist nach einem Heimsieg im als Old Firm bekannten Lokalderby gegen die Glasgow Rangers zum 49. Mal schottischer Fußball-Meister.

Celtic Glasgow nach Sieg gegen Rangers schottischer Meister

Celtics Trainer Brendan Rodgers. Foto: Jeff Holmes/PA Wire

Die Mannschaft von Trainer Brendan Rodgers deklassierte den Tabellenzweiten mit 5:0 (3:0) und ist drei Spieltage vor dem Saisonende mit zehn Punkten Vorsprung auf die Rangers nicht mehr einzuholen.

Odsonne Edouard (14./41. Minute), James Forrest (45.), Tom Rogic (47.) und Callum McGregor (53.) sorgten im Celtic Park für den Kantersieg der Bhoys gegen den Rivalen. Celtic feierte damit schon zum siebten Mal in Folge den Meistertitel. Eine ähnliche Serie war zuletzt den Rangers gelungen, die zwischen 1988 und 1997 neun Meisterschaften hintereinander gewonnen hatten.

Celtic, das in dieser Saison auch schon den Ligapokal gewann, peilt nun erneut das nationale Triple an. Im Endspiel des schottischen Pokals trifft der Meister am 19. Mai auf den FC Motherwell. Auch in der vergangenen Saison hatte Trainer Rodgers mit der Mannschaft alle drei nationalen Titel geholt.

Bei den Rangers stand Trainer Graeme Murty schon vor der deutlichen Niederlage vor dem Aus. Ein Kandidat für die Nachfolge soll laut dem Sender BBC der frühere Liverpool-Profi Steven Gerrard sein. Zu seiner aktiven Zeit spielte der Engländer Gerrard auch unter dem heutigen Celtic-Coach Rodgers für die Reds.

THEMEN

Anzeige
Anzeige