Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Coe: Größtes Problem der Leichtathletik ist Relevanz

Berlin. Weder die Causa Russland noch das Dauerthema Doping sind nach Überzeugung von Verbands-Präsident Sebastian Coe derzeit die größten akuten Probleme der internationalen Leichtathletik.

Coe: Größtes Problem der Leichtathletik ist Relevanz

Attraktivität und Präsentation von Leichtathletik werden nach Meinung von Sebastian Coe immer wichtiger. Foto: Sven Hoppe

„Ich selbst muss mich jeden Tag daran erinnern, dass die größte Herausforderung für meinen Sport, für unseren Sport ist, wichtig zu bleiben“, sagte der Chef des Verbandes IAAF auf einer Pressekonferenz in Berlin. „Wenn wir das aus den Augen verlieren, dann ist der Rest nur akademisch.“

„Du kannst die allerbeste Struktur haben, du kannst die beste unabhängige Integrität haben, aber was wir wollen, ist doch, dass die Leute unseren Sport anschauen und begeistert sind“, sagte der der 61 Jahre alte Brite. „Dass sie Geld von ihrem verfügbaren Einkommen dafür ausgeben, um zu uns ins Stadion zu kommen.“

Attraktivität und Präsentation der olympischen Kernsportart werden nach Meinung des zweimaligen 1500-Meter-Olympiasiegers immer wichtiger. „Wir haben bei unseren Forschungen im vergangenen Jahr festgestellt: 75 Prozent der befragten nationalen Verbände haben gesagt: Die Nummer 1 unter all den Veränderungen, die sie erwarten, ist die Qualität der Präsentation unserer Sportart - sowohl im Stadion als auch im Fernsehen und im Internet.“

Anzeige
Anzeige