DEB-Team verpasst Überraschung: 0:1 gegen Schweden

,

Pyeongchang

, 18.02.2018, 21:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang auch das zweite Vorrundenspiel verloren. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm unterlag dem zweimaligen Olympiasieger Schweden trotz starker Leistung 0:1. Bereits am Donnerstag hatte Deutschland gegen den Olympiadritten von 2014, Finnland, mit 2:5 verloren. Im letzten Vorrundenspiel trifft Deutschland am Sonntag auf Norwegen. Sollte die DEB-Auswahl erneut verlieren, droht als Gruppenletzter im K.o.-Spiel am Dienstag um den Viertelfinaleinzug ein starker Gegner.

Lesen Sie jetzt