DFB-Sportgericht sperrt Paderborner Schonlau für ein Spiel

,

Paderborn

, 13.02.2018, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv

Einen Tag nach Torwart Leopold Zingerle hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes auch Innenverteidiger Sebastian Schonlau vom Drittliga-Tabellenführung SC Paderborn für ein Spiel gesperrt. Beide Profis waren im Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt (0:1) vom Platz gestellt worden. Wie die Ostwestfalen am Dienstag mitteilten, haben sie dem Urteil zugestimmt. Es ist damit rechtskräftig.

Lesen Sie jetzt